Tuttutope

Holzbriketts

Holzbriketts – die attraktive Option für ökologisches Heizen

Nichts ist so umweltfreundlich wie das Heizen mit nachwachsenden Rohstoffen. Eine besonders gute Variante Holz so optimal wie möglich zu verwerten, ist die Produktion von Holzbriketts. Sie haben einen hohen Heizwert, sind ausgesprochen gut zu lagern und zudem preiswert. Ein weiteres Plus: Die Versorgung ist immer gesichert, da der Rohstoff aus heimischen Wäldern stammt und die Produktion gleich vor Ort erfolgt.

Wenig Asche – gut zu lagern

bayerwald_holzbriketts_gMit den altvertrauten Braunkohlebriketts haben die umweltfreundlichen Briketts aus Holzmehl und Sägespänen nicht mehr als den Namen, und manchmal auch die Form, gemein. Ansonsten unterscheiden sie sich genau in den Punkten, die für informierte und anspruchsvolle Verbraucher von Bedeutung sind. Schmutz fällt bei der Nutzung nicht an und Ungeziefer gibt es nicht, dafür brennen sie gleichmäßig, ergiebig und geruchsneutral ab. Sie zeigen also bei Verfeuerung und Lagerung überzeugende Vorteile. Der Ascheanfall liegt weit unter einem Prozent, was die Entsorgungskosten minimalisiert. Durch ihren leichten Holzduft sind sie niemals eine Geruchsbelastung, sondern bringen eher ein rustikales Feeling ins Haus. Durch diese Eigenschaft lassen sie sich zudem sehr gut im Haus lagern. Das gelingt absolut platzsparend, da sie durch ihre spezielle Verpackungsform gut stapelbar sind.

Bindemittelfrei durch innovative Produktionstechniken

Gute Lieferanten wie www.oekobrix.de bieten ihrer Kundschaft eine breite Palette an Sorten an. Für jeden Ofen und jeden Zweck ist also das richtige dabei. Ob Hartholz oder Weichholz, Buche, Eiche oder Holzrinde, es gibt Holzbrikett in vielen Varianten und Zusammensetzungen. Allen gemeinsam sind jedoch ihre ausgezeichnete Energiebilanz und eine Umweltfreundlichkeit, die kaum zu übertreffen ist. Dank der neuen Produktionstechniken können die Briketts ohne jedes Bindemittel hergestellt werden. Ein Qualitätsfaktor, der sie zusätzlich aufwertet und ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal zu minderwertiger Ware aus ausländischer Produktion ist. Gutes kaufen Sie deshalb beim Fachhändler online. Billige Angebote im Sonderverkauf rechnen sich nicht, da sie keinen vergleichbaren Heizwert erreichen. Wer Pech hat, dem bleibt nach Öffnen des Pakets nicht viel mehr als unergiebige Sägespäne.

Auch der finanzielle Aspekt überzeugt

Häufig stellen sich Verbraucher die Frage, welche Heizvariante die wirtschaftlichste ist. Wer die Preise für Holzbrikett und Heizöl miteinander vergleicht, wird Schwarz auf Weiß sehen, dass das natürliche Produkt weit vorne liegt. Für den häuslichen Gebrauch lässt sich das leicht anhand dieser festen Formel ausrechnen: 1. Kilogramm Holzbriketts entsprechen dem Heizwert von 550 Kubikmetern Erdgas oder 550 Litern Heizöl. Da lohnt es sich zuzugreifen, und sei es nur, um in der Übergangszeit die teure Heizanlage weiterhin im kostensparenden Sommermodus zu lassen.

Scroll To Top